Führungsbeginn (Fr/Sa):
April – 21:00 Uhr
Mai – 22:00 Uhr

Sternhimmel:

 

Himmelsführungen mit Fernrohrbeobachtung werden an jedem Freitag und Samstag nur bei sternklarem Himmel abgehalten. Neben einem kleinen Kurzvortrag hat der Besucher die Möglichkeit, durch die Fernrohre der Sternwarte verschiedene Himmelsobjekte zu beobachten.
Weiterhin gibt es jeden ersten Samstag im Monat um 14:00 Uhr die Möglichkeit der Sonnenbeobachtung mit Spezialfiltern durch die Teleskope der Sternwarte, nur bei klarem Himmel.

Bei den Führungen empfehlen wir ein Alter ab 7 Jahren, beim Radioteleskop ab 12 Jahren.

Sonderführungen für Gruppen oder Schulklassen sind nach Terminabsprache möglich. Führungen tagsüber unter der Woche sind leider nicht möglich.

Im April beginnen die Führungen um 21:00 Uhr, im Mai um 22:00 Uhr.
Sie finden nur bei sternklarem Himmel statt – der Eintritt ist frei.

Am südöstlichen Abendhimmel fällt im März/April das Frühlingsdreieck auf, das aus den drei hellen Sternen Regulus im Löwen, Spica in der Jungfrau und Arktur im Bootes gebildet wird. Im Westen verabschieden sich die Wintersternbilder Zwillinge, Orion und Stier. In den Zwillingen, dem Fuhrmann und dem Krebs gibt es mit den Teleskopen der Sternwarte einige offene Sternhaufen zu entdecken, in den Frühlingssternbildern Jungfrau und Löwe einige Galaxien.

Die meisten Planenten unseres Sonnensystems sind zurzeit von der Erde aus nicht sichtbar, da sie sich in unserer Blickachse zur Sonne befinden und von ihrem Licht überstrahlt werden. Die Position eines Planeten direkt auf der Blickachse nennt man Konjunktion. Auch der Riesenplanet Jupiter verabschiedet sich langsam vom Abendhimmel und wird Mitte Mai in Konjunktion zur Sonne stehen. Noch ist er am frühen Abend am Westhimmel zu sehen. Er wandert im April vom Sternbild Widder in den Stier. Im Teleskop lassen sich seine 4 großen Monde und die Wolkenbänder in seiner Atmosphäre bewundern. Unser Mond mit seinen Kratern lässt sich an den Führungstagen der Sternwarte besonders gut am 12./13. und am 19./20. April beobachten.

                                                                              

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Haftungsausschluss | Design | Webmaster

© 1996 - 2024 | Nürnberger Astronomische Arbeitsgemeinschaft (NAA) e.V.